Three things that really brighten up my world

Womit man bei mir nie falsch liegen kann: Mit einer neuen Pflanze. In meiner Wohnung zähle ich gerade 23 an der Zahl – dabei sind Rosmarin, Basilikum und Co noch ausgenommen. 

 

Sauer macht lustig! Zitronen sind vermutlich meine Lieblingserfrischung. Ob im Soda Ztiron oder Averna Sour, mir schmeckt sie da und dort. 

 

Nach einem anstrengenden Arbeitstag, der hauptsächlich vorm Bildschirm stattfindet, erde ich mich gerne mit langen Spaziergängen in der Natur. 

2018

Nach drei Jahren an der Graphischen Wien schloss ich meine Ausbildung mit ausgestelltem Diplom und einem Kreativpreis in den Händen ab. Mein erster Job führte mich in ein Wiener Museum, in dem mir ein breites Spektrum an grafischen Aufgaben, von Ausstellungsdesign bis zu Social Media, zugeteilt wurde. Weiters sammelte ich Berufserfahrung bei einem Verlag, wo ich Inserate und weitere Werbemittel erstellte.

2020

Ich startete mein Kleinunternehmen als Grafikdesignerin. Neben einem Vollzeit Job erwies sich die selbständige Arbeit allerdings als Wochenendbeschäftigung.

2022

Wie ich meinen Designanspruch auch bei Kund:innen pflege und Projekte am liebsten von A bis Z durchdesignen möchte, stand nun auch für mich fest: Ganz oder garnicht. Nach über vier Jahren Berufserfahrung war es nun Zeit, meinen eigenen Auftritt durchzudesignen.